Haus Dekoration & Dekoideen
Tipps für eine gemütliche Atmosphäre (+39 Fotos) Tipps für eine gemütliche Atmosphäre (+39 Fotos)
Das Schlafzimmer ist eine kleine Kinderburg. Alle seine Schätze werden hier aufbewahrt – Bücher, Spielzeug, Kleidung. Daher ist es notwendig, für den Komfort und... Tipps für eine gemütliche Atmosphäre (+39 Fotos)

Das Schlafzimmer ist eine kleine Kinderburg. Alle seine Schätze werden hier aufbewahrt – Bücher, Spielzeug, Kleidung. Daher ist es notwendig, für den Komfort und die Gemütlichkeit des Babys zu sorgen. Fensterdekoration im Kinderzimmer ist ein interessanter und unkomplizierter Vorgang. Ein erwachsenes Kind kann vielleicht mit Ideen und kleinen Elementen helfen Sicherheit ist das Wichtigste Der erste Schritt beim Dekorieren eines Fensters ist die Überprüfung der Sicherheit. Dieses Element des Raumes muss folgende Kriterien erfüllen: Hohe Fensterbank. Das Kind sollte ihn nicht leicht erreichen – es drohen Verletzungen. Die Griffe, die die Fenster schließen und öffnen, sollten von universellen zu speziellen ersetzt werden – mit der Möglichkeit der Verriegelung. Es ist notwendig, alle Risse und Risse auszuarbeiten. Dadurch wird der Raum vor Staub und Zugluft geschützt. Es ist möglich, ein automatisches Ventil zu installieren. Er ist für die ständige Belüftung des Raumes verantwortlich. Es muss fest halten, denn Kinder lieben es, die Vorhänge zu ziehen, was dazu führen kann, dass die Struktur herunterfällt und das Kind verletzt wird. Eine weitere Schutzart ist der Aufkleber der Folie auf dem Glas. Dies schützt das Baby bei einem Fensterbruch – alle Fragmente bleiben auf einer speziellen Beschichtung und fliegen nicht auseinander.Fensterdekoration im Kinderzimmer: die Regeln guten DesignsIm Video: Auswahl von Vorhängen im Kinderzimmer Arten von Vorhängen zum Dekorieren Eine universelle und klassische Technik besteht darin, zwei Stoffstücke mit denselben Parametern und derselben Farbe zu verwenden. Sie werden auf beiden Seiten des Fensters platziert. Aber Sie werden mit einem solchen Design niemanden überraschen.Für diejenigen, die mit Fensterdekoration im Kinderzimmer experimentieren möchten, eignen sich gewagtere Optionen: Vorhänge an den Ösen zeichnen sich durch große Abmessungen und gerade Falten aus. Textilien sollten dicht sein und aus natürlichen Materialien bestehen.Fensterdekoration im Kinderzimmer: die Regeln guten DesignsRoman – sie werden auf die Schärpe gelegt. Der Vorhang besteht aus verschiedenen Textilien, wodurch Sie den Lichtfluss in den Raum regulieren können. Der Vorhang wird mit einer Schnur eingestellt. Dies ist sehr praktisch, wenn ein Baby im Haus ist, da es ihn nicht erreichen wird. Aber ein älteres Kind wird mit einem einfachen System zurechtkommen.Fensterdekoration im Kinderzimmer: die Regeln guten DesignsRoll – bieten dichte Abdeckung und Deckkraft. Auf einer solchen Leinwand ist es einfach, ein interessantes Dekor zu erstellen.Fensterdekoration im Kinderzimmer: die Regeln guten Designs“Tag-Nacht” – das Design ermöglicht es Ihnen, den Beleuchtungsgrad des Raumes zu ändern. Dies wird durch die transparenten und blickdichten Streifen des Designs erreicht.Fensterdekoration im Kinderzimmer: die Regeln guten DesignsDie Vorhänge sind lange Vorhänge aus dichtem Stoff. Es ist üblich, sie mit Rollos zu kombinieren. Da letztere Schutz vor Licht bieten, wirken erstere als Dekoration.Fensterdekoration im Kinderzimmer: die Regeln guten DesignsEs wird nicht empfohlen, zwei Arten von Vorhängen zu verwenden: Vertikaljalousien – aufgrund der Zerbrechlichkeit der Struktur und des Materials sind japanische Vorhänge auch für ein Kind traumatisch. Wenn er sich dazu entschließt, sie aufzuhängen, werden sie sicherlich fallen So wählen Sie die Farbe der Vorhänge Das Dekorieren eines Fensters mit Vorhängen setzt die richtige Auswahl der Farben voraus. Es gibt mehrere Techniken, die sich in einem Kinderzimmer leicht umsetzen lassen: Helligkeit. Da das Zimmer für ein Baby ist, sollte es Spaß machen und für das Baby anregen. Vorhänge für einen solchen Raum sollten in leuchtenden Grün-, Blau- und Violettfarben ausgewählt werden.Fensterdekoration im Kinderzimmer: die Regeln guten DesignsLeichtigkeit. Für eine ruhigere und hellere Atmosphäre verwenden Sie durchscheinende Stoffe. Was die Farbtöne angeht, sind hell und neutral angemessen.Fensterdekoration im Kinderzimmer: die Regeln guten DesignsEinhaltung des Stils. Um den Gesamtstil beizubehalten, sollte der Gesamtfarbfokus wiederholt werden. Auch bei der Schaffung von Kontrasten lohnt es sich, den Ton der Vorhänge in kleinen dekorativen Elementen zu wiederholen.Fensterdekoration im Kinderzimmer: die Regeln guten DesignsWenn das Spielen mit Schattierungen einfach ist, sollten Muster und Ornamente bewusster gewählt werden. Dazu können Sie diese Tipps befolgen: Das Thema Natur wird durch Vorhänge mit Blumendruck ergänzt. Gleichzeitig sollten Textilien leicht und luftig sein, vorzugsweise aus natürlichen Materialien.Fensterdekoration im Kinderzimmer: die Regeln guten DesignsDas Drucken von Fotos auf Leinwände hilft, die Vorhänge im Stil eines Märchens zu dekorieren. Auf ihnen werden Zeichentrickfiguren platziert.Fensterdekoration im Kinderzimmer: die Regeln guten DesignsVorhangstreifen werden sehr oft verwendet. Bei langen Vorhängen sind vertikale Linien akzeptabel, bei Rollos und Raffrollos – horizontal. Die Farben werden in beliebiger Reihenfolge kombiniert. Schließlich ist es schwierig, eine solche Technik zu verderben.Fensterdekoration im Kinderzimmer: die Regeln guten DesignsEin Zimmer im Landhausstil wird mit karierten Vorhängen dekoriert. Aber diese Option ist für große Räume akzeptabel, denn eine solche Leinwand reduziert die Größe optisch.Fensterdekoration im Kinderzimmer: die Regeln guten DesignsSie können Vorhänge auch mit Blumenmustern, Wappen und geometrischen Formen dekorieren. Es ist zwingend erforderlich, diese Elemente mit der Veredelung anderer Dekore zu kombinieren. Zum Beispiel mit einer Tagesdecke auf einem Bett, auf einem Hocker oder auf einem Teppich.Fensterdekoration im Kinderzimmer: die Regeln guten DesignsDas maritime Thema wird mit unifarbenen Textilien oder zweifarbig gestreiften Leinwänden aufgespielt. Die Atmosphäre wird durch die Seile ergänzt, die jeden Vorhang umgeben. Eine andere Möglichkeit besteht darin, einen Netzvorhang aufzuhängen.Fensterdekoration im Kinderzimmer: die Regeln guten DesignsDie Hauptanforderung an die Farbe von Textilien bei der Dekoration von Fenstern ist ihre Kompatibilität mit dem Rest des Interieurs.Fensterdekoration im Kinderzimmer: die Regeln guten DesignsEinen Raum mit zwei Fenstern dekorieren Standardappartements und -häuser haben nur ein Fenster. Daher sind zwei Öffnungen ein Luxus. Schwieriger wird es jedoch, ein Dekor für zwei Fenster zu erstellen. Die Lage dieser Elemente ist zunächst wichtig. Der Kindergarten sollte in mehrere Zonen unterteilt werden, dann befinden sich in der Nähe der Fenster ein Lernbereich und ein Spielbereich. Beide Bereiche werden gut ausgeleuchtet.Fensterdekoration im Kinderzimmer: die Regeln guten DesignsDer Arbeitsraum am Fenster kann mit Bücherregalen gefüllt werden. Als Gardinen eignen sich gerollte oder römische Gardinen. Es ist wichtig, einen leichten Zugang zur Fensterbank zu gewährleisten, da sich dort Staub ansammelt und entfernt werden muss.Es wird empfohlen, die Fensterbank durch einen eingebauten Tisch zu ersetzen, der den Fensterraum einfängt.Fensterdekoration im Kinderzimmer: die Regeln guten DesignsIm Spielbereich können Sie die strengen und praktischen Gardinen durch lange passende Gardinen ergänzen. Auf ihnen ist das Anbringen von dekorativen Elementen erlaubt. Tatsächlich sind sie in diesem Bereich angemessen und lenken das Kind nicht vom Geschäft ab. Es wird empfohlen, den Platz unter dem Fenster unter dem Spielzeugschrank einzunehmen. Dieser Wandabschnitt wird selten genutzt und bleibt oft leer Fensterdekoration im Kinderzimmer sollte mit dem Kind durchgeführt werden. Er wird Ihnen sagen, wie Sie die Farbe des Materials und das Design des Vorhangs wählen sollen. Auch das Internet ist voll von Fotos von Kinderzimmern. Dies ist eine großartige Gelegenheit, eine vorgefertigte Idee als Grundlage zu nehmen und gleichzeitig Ihre Zeit zu sparen.

Sie werden diese auch mögen.  So richten Sie ein Kinderzimmer ein: Einrichtung und Möbel